Craniosakraltherapie
/

Faszien und Funktionelle Osteopathie

 

Pelvikale Viszerale Osteopathie

  • Viszerale Osteopathie in der funktionellen Gynäkologie: Dysmenorrhoe, PMS, Klimakterische Beschwerden, Senkungsbeschwerden
  • ISG-Beschwerden, Lumbalgien, LWS-Syndrom viszeral pelvikal behandeln
  • Retroperitoneum, Niere und Behandlung der bindegewebigen Strukturen des Kleinen Beckens
  • Becken und Blase: Spannungsverwaltung und Belastbarkeit, das Verhältnis zwischen Beckenorganen und LWS/Sakrum
  • Behandlung des Steißbeins


  • VTH und VPV sind anrechenbar auf die CST-Ausbildung nach EMR Prüfungsreglement (insgesamt 200 Unterrichtsstunden)
  • VAB, VTH und VPV sind anrechenbar auf die FASCIATHERAPIE-Ausbildung nach EMR-Prüfungsreglement (insgesamt 250 Unterrichtsstunden)
  • Alle Viszeralen Osteopathiekurse finden in Quarten am Walensee statt.