Craniosakraltherapie
/

Faszien und Funktionelle Osteopathie

 

CST - CSO    Craniosakrale Orthopädie

 

  • Indikationen und Möglichkeiten Craniosakraler Osteopathie in der Orthopädie, Ansätze und Strömungen der Craniosacraltherapie
  • Behandlungstechniken für die Wirbelsäule und Gelenkbeschwerden von Schulter, Knie und Hüfte
  • Indirekte Techniken über Stacking, Harmonics und Listening Techniken
  • Umgang mit dem Punkt der Balancierten Spannung, Unwinding, Einstellen des Stillpoints
  • Der Craniale Rhythmische Impuls als Funktion der craniosakralen Membranen: Dura-Duplikaturen, Retikuläres Aktivierungssystem, Liquor, Occiput und Wirbelsäule
  • Funktionelle Anatomie der Meningen und der Fasziengurtungen, Mobilisierung und Spannungsausgleich der spinalen Dura
  • Motilität der cranio-spinalen Strukturen durch den Primär-Respiratorischen Impuls
  • Mechanische Einflüsse auf das craniosacrale System, Läsions- und Spannungsmuster
  • Vasomotionsrhythmen in der Wirbelsäule (THM-Waves)
  • Dynamische Rhythmen nach William Garner Sutherland, Rollin Becker und Anne Wales D.O.
  • Handlungshemmung contra freie Entfaltung
  • Core-Link: Wechselwirkungen zwischen craniosakraler Kernverbindung (dura mater spinalis) und der Peripherie der großen Gelenke
  • Kombinierte Behandlungstechniken für die Klassiker:
  • Muskulärer Hypertonus und Muskelschmerz
  • LWS-Syndrom und Lumbaler Bandscheibenschaden
  • Degenerative Erkrankungen der Hüft- und Kniegelenke